Vermittlungstiere

  
Kalli, *2015

Kali heißt übersetzt "Die Gute" und das ist sie auch!!!
Kali wurde an einer Taverne im Hafen gefunden mit einer heftigen Mastitis. Sie muss Babies gehabt haben und diese, auf welche Art und Weise auch immer, wieder verloren haben. Sie wurde zum Vet gebracht, wo sie ihre Entzündung auskurieren kann. 
Da sie aber noch Milch hatte kam sie zu Daniela, um ihr zu helfen die Babies Ben und Jerry aufzuziehen. Das hat sie super gut gemacht und durch sie hatten die Babies eine Chance groß zu werden. Daher möchten wir sie auch auf gar keinen Fall wieder zurück auf die Strasse setzen. Auch sie hat ein liebevolles Zuhause verdient.
Kali ist sehr lieb und verschmust. Kommt auch mit anderen Katzen klar.
Kali ist mittlerweile auch kastriert.

 

  
Myrsini, *05/2018

Guckuck....ich bin die kleine Myrsini. Myrsini heisse ich, weil ich immer mirrr mirrr sage. Das passt doch zu mir oder?
Ich bin noch ganz klein und habe schon mein Augenlicht verloren. Meine Äuglein sind mit einem Schleier bedeckt und ich kann gerade mal helles Licht erkennen, sonst nichts. Ich bin aber trotzdem guter Dinge und freue mich des Lebens. Im Garten wo ich war, kam ich immer zu spät zum Futterplatz, weil ich ja nicht sehen konnte, wo das heissbegehrte Schüsselchen steht . Ich bin deshalb in meinem Wachstum ein bischen zurückgeblieben. Aber jetzt bin ich im Kindergarten von GC und da hab ich mein eigenes Schuesselchen, Wasser und Spielzeug. Wer moechte mich zu sich holen? Ich bin blind und werde es immer bleiben, aber ich komme ganz toll zurecht, wenn ich Deine Wohnung erkundet habe. Ich bin auch ganz toll schmusig und werfe mich gleich hin zum durchkrabbeln lassen.

 

   
Harry von Mietzekatz, *04/2018

Hallo, ich bin Prinz Harry von Mietzekatz. Ich habe blaues Blut in meinen Adern, so edel und galant wie ich bin. Das alles aber hat meine Hofbediensteten nicht daran gehindert, mich vor die Tür meines Schlosses zu setzten. Na so was? Was mach ich jetzt nur? Ich kann das garnicht verstehen, ich bin so lieb und zutraulich, so schmusig, ein richtiger Katerprinz. So was wie mich, setzt man doch nicht einfach vor die Tür!! Ich bin jetzt im (Prinzen)Kindergarten von GC und warte auf Nachricht aus meinem neuen Königreich, wo ich als Euer Prinz Harry wohnen darf.
Harry ist 4 Monate alt und echt sowas von superlieb und zutraulich, geimpft, gechipt und problemlos.

 

  
Irmi Goldtupfer, *05/2018

Hallo alle zusammen! Ich bin die kleine Irmi. Zwei Tage lang habe ich im Golfplatz von Glyfada geschrien und gejammert, bis mich jemand gehört und mitgenommen hat. Der Golfplatz hat einen riesenhohen Zaun und ich kann Euch echt nicht sagen, wie ich da reingekommen bin. Ich weiss nur, das da grosse schwarzweisse Vögel gekommen sind, die mich mit ihrem Gekrächtse sehr erschreckt haben. Sie haben nur darauf gewartet, bis meine Kräfte nachlassen, dann hätten sie mich totgepickt. Gott sei Dank wurde ich gerettet. Jemand hat ein Loch in den Zaun gemacht, sich durchgezwängt und mich geholt. Und ich hab ihn zum Dank gehörig in den Finger gebissen! Jetzt geht es mir aber gut und ich habe mich beruhigt. Sie sprechen mit mir und sagen mir, wie hübsch ich bin. Mein rehbraunes Fell hat goldene Tupfer und ich habe an allen 4 Beinchen weisse Kniestrümpfe. Die anderen Katzen spielen mit mir und ich fahre voll auf die Spielschiene ab. Meine erste Impfung habe ich auch schon hinter mir. Ich würde mich ganz toll freuen, wenn ihr mich zu Euch holt und ich dort für immer bleiben kann.

 

  
Heidi von der Waterkant, *05/2018

Liebe Leute, ich bin die Heidi von der Waterkant. Stellt Euch vor, man hat mich einfach im Morgengrauen in einen Fischerhafen vor ein Boot gesetzt! Mensch, ich weiss doch garnicht, was ich da soll und es roch da was nach Fisch und das war so komisch graublau. Da wollte ich hin und war schon ganz nahe dran, auf einmal packt mich eine Hand und jemand sagt zu mir: Ja du kleines, was machst du denn da, du fällst ja gleich ins Wasser, da ertrinkst du ja!! Also hab ich mich ohne weiteres ins Katzenkörbchen setzten lassen und bin jetzt schoen im Trockenen, habe mein Futter und mein Bettchen und muss keine Angst vor unbekannten Dingen haben, so wie das Meer. Ich bin sehr brav und wohlerzogen. Ich fand es auch prima, das ich gleich eine neue Freundin in meinem Alter gefunden habe, sie heisst Irmi und wir würden uns freuen, wenn wir zusammen ein neues Zuhause finden könnten.

 

  
Ono, *04/2018

Meine Geschichte ist ein bischen traurig. Meine Mama hat mich und meine Geschwister in einem verlassenen Garten zur Welt gebracht. Wir hatten ein gutes Leben, es gab zwar wengig zu essen, aber wir hatten unsere Ruhe und konnten spielen. Eines morgens sind die Gaertner gekommen mit schrecklichen Geraeten, die furchtbar Krach gemacht haben und wir sind alle in Panik rausgerannt auf die Strasse. Mein Bruederchen hat es nicht ueberlebt, die Mama ist auch verschwunden. Nur Yoko und ich sassen alleine auf dem Gehsteig. Jemand hat uns mitgenommen, wir waren sehr schwach und auch ein bischen krank. Wir sind zum Tierarzt gebracht worden und er hat uns liebevoll versucht aufzupaeppeln. Yoko, meine weisse Schwester, hat es nicht geschafft, ihr Herzchen hat es nicht ausgehalten. Ich selber musste noch lange in der Klinik bleiben, bis ich vollkommen gesund war. Jetzt geht es mir wieder ausgezeichnet, nur mein linkes Auge hat einen Schatten und da sehe ich nicht so gut damit. Ich lebe jetzt im Katzenkindergarten von GC und freue mich schon auf mein neues Zuhause, wo ich all das Schreckliche vergessen kann. Die kleine Ono ist nicht ganz 4 Monate alt, ein winziges bischen scheu, sehr gut vertraeglich mit anderen Katzen und sehr verspielt.

 

  
Hara, *05/2018

Nimm mich mit Kapitaen auf die Reise, nimm mich mit in die weite weite Welt..... Dieses Lied koennte die kleine Hara singen. Sie stammt von der Insel Mytilini/Lesbos und wartet dort auf ihren Menschen, der sie in sein Herz schliesst. Hara, sprich Charaa, bedeutet Glueck. Ja, Glueck hat die Kleine gehabt, das sie gefunden wurde. Sie sass laut maunzend auf der Terasse eines verlassenen Hauses. Weit und breit keine Katzenmama in Sicht. Hara liess sich ohne weiteres mitnehmen, sie ist total handzahm und zutraulich. Sehr verspielt und absolut vertraeglich mit anderen Katzen und auch mit Hunden. Sie ist 2,5 Monate alt, bereits geimpft und entwurmt/entfloht. Die kleine Maus ist jetzt auf Pflegestelle bei Wanda von den Tierfreunden Lesbos in Petra. Bei Interesse bitte an Glyfada Cats wenden und wir geben es dann weiter an die Tierfreunde Lesbos oder gleich an Rosemarie Eberl von den Tierfreunden Lesbos.

 

 

 
Molly, *03/2018 - in Deutschland

Molly wurde im Motorraum eines Autos gefunden. Daniela´s Tochter hat sie maunzen hören und dem Nachbarn bescheid gesagt und Molly wurde sofort befreit. Da weder andere Kitten noch eine Mama in der Nähe waren ist Molly wohl eine Weile im Motorraum mitgefahren. Da hat sie mega Glück gehabt, dass ihr nichts passiert ist. So kam sie dann erst zu Daniela und dann in die PS in Deutschland.
Molly ist eine, ihrem Alter enstprechend, sehr verspielte und aufgeweckte Katzendame. Da sie schon im Alter von 4 Monaten rollig wurde ist sie bereits kastriert. 
Molly wünscht sich ein Zuhause mit Freigang.

 

 
Bino, *08/2015 - in Deutschland

Bino wurde im alter von ca 8 Wochen im Hafen von Glyfada gerettet. Daniela hatte beobachtet, dass ein erwachsener Kater hinter im her war und ihn angegriffen hat. Die erwachseen Kater töten die männlichen kitten meistens, um künftige Konkurrenz aus dem Weg zu räumen. Bino ist ein liebenswerter und verschmuster Kater, der viel mit einem spricht. Lt. Vet ist er wahrscheinlich ein Bengal-Mix. Leider versteht er sich in der PS mit einem Kater nicht und prügelt sich viel mit ihm - ist aber gegenseitig. Bino würde sich auch als Einzelprinz wohl fühlen, möchte allerdings Freigang haben. 

 

 
Tessa, *ca 2016 - in Deutschland

Tessa ist eine zierliche junge Katzendame. Sie ist sehr liebenswert und freut sich über Kuscheleinheiten. Klagt sdiese auch laut maunzend ein.Tessa wurde 2017 von ihrem Besitzer zurückgelassen und war schwanger als sie bei mir ankam. Sie hat dann 2 Babies bekommen und sich liebevoll um diese gekümmert. Sie wurde dann aber kastriert, damit sie dies nicht mehr durchmachen musste.
T
essa sind in der Pflegestelle zu viele Katzen und so zieht sich sich oft zurück. Sie würde sich über ein Zuhause freuen, wo sie Einzelprinzessin sein darf. Aber es ist auch ok, wenn im neuen ein oder zwei andere Fellnasen wären. Sie wünscht sich Freigang, hält sich aber immer in der Nähe auf.